tennis top2020

Damen 40 1 in Deufringen

SPG Deufringen/Aidlingen - Damen 40 1; Erg.: 7:1

Drittes Spiel - gut gekämpft! Beinahe wären wir nicht rechtzeitig angekommen, denn der WTB-Routenplaner hat uns zunächst zu einem Aussiedlerhof geführt. Aber dann haben wir die Tennisanlage vom SV Deufringen doch noch gefunden. Nach den Einzeln stand es 3:1 für unsere Gastgeberinnen, nur Moni hatte Ihr Spiel souverän gewonnen. Mit taktisch gut aufgestellten Doppeln besaßen wir noch eine Chance. Moni und Birgit standen im zweiten Satz kurz vor dem Satzausgleich, verloren dann leider doch noch das Spiel. Marlies und Marion verloren denkbar knapp den zweiten Satz und anschließend den Match-Tiebreak. Der Endstand lautete 7:1 für Deufringen.

Herren 30 2 - Schönaich

Herren 30 2 - TC Schönaich 1; Erg.: 4:5

Ebenfalls 3:3 stand es nach den Einzeln des zeitgleich laufenden Spiels des zweiten Herren 30 Teams. Bert Welzel und Arno Hildenbrand hatten nach (für die beiden erstaunlich) nervenstarkem Spiel nach Satzrückstand noch im Match-Tiebreak gewonnen. Chancenlos an diesem Tag hingegen Stephan Kröhnert und Rainer Müller an der undankbaren Pos. 1. Ein deutlicher Sieg hingegen durch Markus Bühler an Pos. 5. Er entwickelt sich so langsam zur Punktemaschine der zweiten Mannschaft, denn gemeinsam mit Peter Welzel, der sein Einzel nur sehr knapp verlor, holte er zudem den einzigen Doppelpunkt.

Herren 1 in Leonberg

TC Leonberg 3 - Herren 1; Erg.: 2:7

Es ist vollbracht. Am vierten Spieltag konnten unsere Herren 1 den so wichtigen 2. Sieg einfahren. Somit ist ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt gelungen. Der Spieltag begann perfekt und war schon nach den Einzel-Matches beim Stande von 5:1 vorzeitig entschieden. Philipp Köhler, Dominic Lepiorz, Sebastian Kierst, Marc Maurer und Florian Lepiorz schlugen ihre Gegner jeweils in 2 Sätzen. Lediglich Michael Köhler musste sich knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Auch bei den Doppeln sah es gut aus. Die Teams Philipp Köhler / Dominic Lepiorz (mit 6:7 7:6 7:6 !) und Marc Maurer / Florian Lepiorz gewannen ihre Matches. Dies wäre wahrscheinlich auch dem Team Sebastian Kierst / Michael Köhler gelungen, doch diese mussten leider bei 5:2 Führung im 1. Satz verletzungsbedingt aufgeben. Alles in allem war es ein sehr souveräner Auftritt unserer Truppe. Da in der Bezirkliga-Gruppe von sieben Mannschaften zwei absteigen, heißt es weiter dran bleiben. Gleich am nächsten Sonntag beim Auswärtsspiel in Nagold, haben unsere Jungs die Chance mit einem Sieg den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern.

Herren 30 1 emfpängt Sindelfingen

Herren 30 1 - TA VfL Sindelfingen 1862 1; Erg.: 6:3

Weisse Weste und Meisterschaftschance gewahrt! 3:3 stand es nach den Einzeln und Hochspannung verbreitete sich auf der Holzgerlinger Anlage. Bei schwüler Hitze rann der Schweiß in Strömen. Entscheidend: Auf unsere Doppel war diesmal Verlass. Alle drei wurden gewonnen. Andy Waiblinger und Björn Wehling hatten bereits glatt den ersten Doppelpunkt eingefahren, da setzten Sven Engemann und Jochen Hämmerle im Match-Tiebreak erfolgreich den sechsten Matchball zum 14:12. Euphorischer Jubel der Freunde und Zuschauer. Den Schlusspunkt zum 6:3 verwandelten Peter Schmid und Frank Gysau. Wir liegen mit diesem wichtigen Erfolg weiter gut im Rennen.

Damen 40 1 in Kusterdingen

Damen 40 1 - TC Kusterdingen 1; Erg. 3:5

Rechtzeitig am Samstagmittag hörte es auf zu regnen, so dass wir pünktlich mit unserem Verbandsspiel gegen Kusterdingen beginnen konnten. Nach den Einzeln führten wir 3:1. Birgit, Marlies und Jutta gewannen souverän in jeweils zwei Sätzen, lediglich Marion musste sich im Match-Tiebreak geschlagen geben. Während der Doppelspiele war noch alles offen, als wir von einem Wolkenbruch überrascht wurden. Nach einer Wartepause von einer Stunde kamen wir nicht mehr richtig zum Zuge und verloren die beiden Doppel. Damit war das komplette Spiel leider mit 3:5 verloren.

Seite 5 von 9