tennis top2020

Herren 30 2 in Bad Teinach

TC Bad Teinach-Zavelst. 1 - Herren 30 2; Erg.: 9:0


Da war nix zu machen. Lediglich Rainer Müller an Pos. 1 hatte Chancen auf einen Satzgewinn und auch Markus Bühler musste trotz passablem Spiel die erste Niederlage seiner noch jungen Verbandsspielkarriere einstecken. Die Punkte ließen ebenfalls im Schwarzwald: Joachim Stündel, Bert Welzel, Hardy Kühl, Roland Traub.

Damen 40 1 in Simmozheim

Damen 40 1 -  TA TSV Simmozheim 1; Erg.: 8:0

Beim zweiten Heimspiel der Saison gegen Simmozheim wurden die Einzel klar gewonnen. Marion musste als Einzige nach einem unglücklichen 6:7 über die volle Distanz, um das Match dann im Tie-Break für sich zu entscheiden. Noch deutlicher war die Überlegenheit in den beiden Doppeln, jeweils in zwei Sätzen mit nur einem oder zwei Spielverlusten. Gratulation für diese tolle 8:0 Leistung an Birgit, Marlies, Moni, Marion und Jutta.

Juniorinnen 1 vs. Weil der Stadt

Juniorinnen 1 - SPG Weil der Stadt; Erg.: 6:2

Vorletztes Spiel - und bisher haben wir immer knapp verloren. Aber diesmal hat's endlich geklappt: zwar haben wir bei den Einzelspielen nur zwei gewonnen, aber im Doppel haben wir dann abgesahnt! Aylin und Celine haben ein tolles Spiel gemeistert (6:1 ; 6:1) und auch Vanessa und ich haben ein schönes Doppel gespielt und 6:1; 6:0 gewonnen!! Gesamtsieg 6:2 und ganz viele glückliche Gesichter als Ergebnis! Nächsten Samstag müssen wir noch gegen Böblingen spielen und dann ist die Saison schon wieder vorbei. 

Herren 55 1 in Simmozheim

TA TSV Simmozheim 1 -  Herren 55 1; Erg.: 2:7

Mit einem nie gefährdeten Sieg kehrten die Herren 55 um Mannschftsführer Gert Pudell aus Simmozheim zurück. Im ersten Durchgang spielte Günter Knoblich seinem Gegner über 2,5 Stunden die Bälle zurück und ging letztendlich als souveräner Sieger vom Platz. Wolfgang Devor machte kurzen Prozess und erspielte gekonnt Punkt um Punkt. Rolf Müller sah zunächst wie der dominierende Spieler aus, musste jedoch nach klarer Führung den 1. Satz noch abgeben. Mit gewohnt starker Kämpferlaune und spielerischem Können entschied er den 2. Satz und den Match-Tiebreak für sich. (Spielstand 3:0). Im 2. Durchgang spielte Gert Pudell routiniert auf und ließ dem Gegner keine Chance. Alfred Tomaschko musste den 1. Satz klar abgeben. Mit Kämpfergeist und Siegeswille entschied er den 2. Satz und den anschließenden Match-Tiebreak für sich. Robert Pytlik ging in gewohnter Weise konzequent zur Sache und ließ dem Gegner keine Chance. Nach den Einzeln stand es bereits 6:0. Das 1. Doppel mit Wolfgang und Alfred ging hart umkämft im Match-Tiebreak äußerst knapp verloren. Gert und Paul Massoth im 2. Doppel siegten aufgrund der guten Routine, starkem spielerischem und läuferischem Einsatz verdient. Im 3. Doppel spielte Rolf gemeinsam mit Manfred Bauer. Sie hatte die schwerste Aufgabe, da die sichersten Spieler der Gäste, die bereits in den Einzeln Günter und Alfred das Siegen schwer gemacht hatten, auf dem Platz standen. Die Gäste entschieden das Match klar für sich. Am Ende hieß es 7:2. Nach den sportlich fairen Matches bei einem überaus sympathischen Gastgeber fand ein schöner Tennistag in geselliger Runde einen würdigen Abschluss.

Herren 65 1 zu Gast in Birkenfeld

Herren 65 1 - TC Birkenfeld 1; Erg.: 6:2

Die Birkenfelder erwiesen sich als die erwartet starken Gegner. Nach den ausgeglichenen Einzeln erreichten wir durch den Erfolg der beiden Doppel doch noch einen deutlichen Sieg von 6:2. Mit diesem Ergebnis konnte die Tabellenführung weiter gefestigt werden. Wir sind bisher ungeschlagen und hoffen, dass das so weitergeht.

Seite 3 von 9