Verbandsrunden der Vorjahre (Archiv)

Verbandsrunde

Knaben

TC Nagold 1  -  TA SV Holzgerlingen 1        1 : 5

2. Spiel - 2. Sieg !

Die Jungs waren am vergangenen Sonntag, den 10.02.2019 in Nagold zu Gast.
Zu Beginn war schon klar, dass die Nagolder 2 Spiele abgeben mussten, weil deren Spieler an Nr. 4 für die Winterrunde nicht in der Meldeliste stand. Trotzdem trat die Mannschaft komplett an und alle Spiele konnten gespielt werden, was die Holzgerlinger als sehr sportlich empfanden.
Trotzdem wollte man natürlich eigentlich nichts geschenkt, sondern spielerisch entscheiden. So begannen Tim und David (Nr. 2 und Nr. 4) voller Ehrgeiz mit ihren Einzeln. Beide Spiele waren mega eng und gingen in den Match-Tiebreak - und beide mit dem besseren Ende für Holzgerlingen. Ein "geschenkter" Punkt wurde somit also auch spielerisch - nämlich von David - gewonnen.
Nils und Joshi (Nr. 1 und Nr. 3) starteten nahezu gleichzeitig in die 2. Einzelrunde und konnten ihre Matches jeweils in 2 Sätzen erfolgreich beenden. Zwischenbilanz 4:0 für die Holzgerlinger Jungs. 
Die beiden anschließenden Doppel waren an Spannung kaum zu überbieten. Obwohl Nagold ja auch einen Doppelpunkt an Holzgerlingen abgeben musste und der Gesamtsieg bereits in trockenen Tüchern war, wurde um jeden Punkt gefightet - beide Doppel gingen in die Verlängerung, dieses Mal mit dem besseren Ende für Nagold. Doppel 1 mit Nils/Joshi unterlag 8:10 und Doppel 2 mit Tim/David leider 4:10.
Am Ende aber stand ein 5:1-Sieg für Holzgerlingen und Platz 1 in der Tabelle - geil !
Es war ein schöner Spieltag mit tollen Spielen und guter Verpflegung.
 
knaben 10022019
 

Damen 40

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC BW Vaihingen-Rohr 1       6 : 0

Die Damen 40 empfingen am 02.02.2019 zum 2. Spiel der Winterhallenrunde die Damen aus Vaihingen-Rohr - bekannte Gesichter, wie man gleich feststellte. Der klare Gesamtsieg spiegelt allerdings nicht unbedingt die hart umkämpften Einzelmatches wieder. Einzig (Tiger-)Tanja an Nr. 1 bewies mentale Stärke und siegte in 2 glatten Sätzen mit 6:0 6:3.
Unsere Mädels an Nr. 2 bis 4 (Tine, Birgit und Irmgard) mussten jeweils im Match-Tiebreak den Sieg für sich entscheiden. So stand es nach 4 Stunden 4:0 in der Gesamtwertung und wir konnten ganz entspannt in die anschließenden Doppel starten.
Unsere Nr. 1 - (Tiger-)Tanja wurde durch Tanja77 ersetzt und so spielten Tanja77/Irmgard und Tine/Birgit 2 souveräne Doppelsiege zum grandiosen Endstand von 6:0 ein, was uns in der Tabelle auf Platz 2 vorrücken ließ.

Im Einsatz waren: (Tiger-)Tanja Pytlik, Tine Mehl, Birgit Krauß, Irmgard Schmits sowie Tanja77 Pytlik
 

Damen

TC Egenhausen 1 - TA SV Holzgerlingen 1       1 : 5

Der Weg führte uns im zweiten Hallenrundenspiel nach Nagold. Nach unserem letzten, knapp nach Sätzen verlorenen Spieltag, konnten wir dieses Mal nach spannenden Ballwechseln einen tollen Sieg mit nach Hause tragen. Also ein gelungener Auftakt für das neue Jahr!

Es spielten: Jule Welzel, Caroline Bühler, Henrieke Fischer und Chiara Muth.
 

Juniorinnen

TA SV Holzgerlingen 1  -  TC Weil im Schönbuch 1         6 : 0

Am 27. Januar empfingen wir die netten Mädels des TC Weil im Schönbuch in unserer Halle. Nach einen rasanten Durchmarsch durch die Einzel und einem ebenso schnellen Sieg der beiden Doppel, konnten wir den Rest des Sonntags entspannt genießen.

junis 27012019
Es spielten: Hannah Laske, Chiara Muth, Jule Welzel und Elena Bühler
 

Herren 40

TA SV Holzgerlingen  –  TC BC Zuffenhausen 1       5 : 1

Zweiter Sieg im zweiten Spiel! Wer hätte das, nach der doch recht schweren Gruppenauslosung vor Saisonbeginn gedacht. Und das, obwohl beim Heimspiel am vergangenen Samstag mit Zuffenhausen eine Mannschaft bei uns zu Gast war, die auf dem Papier die Favoritenrolle einnahm. Am Ende wurde es mit 5:1 jedoch eine klare Angelegenheit für unsere Jungs. Den ersten Punkt holte Uwe Fischer an Position 4 mit einem glatten 6:1 6:0. Dem schnellen High Speed Tennis von Uwe hatte sein Gegner zu keinem Zeitpunkt etwas entgegenzusetzen. Ganz so klar sah es zu Beginn bei Björn Wehling (Pos. 2) nicht aus. Nach einem schwierigen Start bekam er seinen Gegner immer besser in den Griff, und nutzte mehr und mehr dessen zu hohe Fehlerquote auf der Vorhand aus. Am Ende stand ein ungefährdetes 6:2 6:3 für Björn an der Anzeigetafel. Marc Maurer an Position 3 konzentrierte sich wie üblich auf seine Abwehrqualitäten, die sich durch Kämpfen, Laufen und den giftigen Rückhand Slice definieren lassen. Obwohl das Match über den gesamten Verlauf sehr ausgeglichen war und fast alle Spiele über Einstand gingen, war das Ergebnis mit 6:3 6:1 dann doch recht deutlich. Nach den drei gewonnenen Einzeln fehlte nur noch ein Satz, um den Gesamtspieltag bereits vor den Doppeln zu gewinnen. Diesen holte Stefan Auch (Pos. 1) in einem hochklassigen Spiel mit 7:6. Leider kam sein Gegner danach so gut ins Rollen, dass der 2. Satz und der anschließende Match-Tie-Break mit 0:6 und 5:10 verloren gingen. Trotzdem konnte Stefan mit dem Spiel gegen seinen zwei Leistungklassen besser eingestuften Gegner hochzufrieden sein.
Auch die anschließenden Doppel konnten noch gewonnen werden. Diese Punkte könnten sowohl für den Klassenerhalt als auch für einen eventuellen Aufstieg am Ende der Sasion noch sehr wichtig werden. Alles scheint derzeit möglich zu sein. Die Ergebnisse im Doppel: Stefan Auch / Björn Wehling (7:6 4:2 nach Aufgabe) und Marc Maurer / Uwe Fischer (6:2 6:3).
 

Unterkategorien

Zum Seitenanfang